Die Verschönerungssparte in Heimatverein widmet sich verschiedenen Projekten. In den meisten Fällen erhalten wir Hinweise aus der Bevölkerung, ob wir nicht eine bestimmte Ecke verschönern könnten. So wurden in der Vergangenheit bereits die Grabsteine am Marienhain gereinigt, unsere Schaufensteransicht am ehemaligen Todenhagen-Kaufhaus angebracht, sowie Sitzgelegenheiten in und um Demmin geschaffen.

Zusammen mit dem Nordkurier fand 2020 der erste „Schaufenster-Adventskalender“ in Demmin statt und wird findet seitdem jährlich wiederholt.

Schaufenster-Adventskalender 2020

Egal, wie schlimm die Krise auch war, die traditionellen Feste wurden immer gefeiert. Doch wegen der Corona-Pandemie wurden 2020 fast alle Veranstaltungen abgesagt. Selbst Weihnachten fand 2020 ohne die traditionellen Märkte statt. Doch was ist Weihnachten ohne die feierliche Adventszeit? Und was soll aus den Geschäften der Demminer Innerstadt werden, für die der Dezember eine Hauptumsatzzeit ist?

Zusammen mit dem Nordkurier fand 2020 der erste „Schaufenster-Adventskalender“ in Demmin statt.

Zur Projektseite „Schaufenster-Adventskalender 2020“

 

Schaufenster-Adventskalender 2021

Auch dieses Jahr findet der Schaufenster-Adventskalender in Demmin statt. Viele Geschäfte und Vereine nehmen daran teil, dekorieren ihr Schaufenster und sind kreativ.

Zur Projektseite „Schaufenster-Adventskalender 2021“

 

 

 

Schaufenster-Adventskalender 2022

Zum dritten Mal findet der Schaufenster-Adventskalender in Demmin statt. Viele Geschäfte und Vereine in der Demminer Innenstadt nehmen daran teil und präsentieren an den Tagen ein besonders geschmücktes Schaufenster. Schauen Sie gerne vorbei!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Projekte

Sitzgelegenheiten in und um Demmin

In der Wendeforst, zwischen Drönnewitz und Beestland befindet sich seit 2022 ein neuer Waldrastplatz, welcher in Zusammenarbeit zwischen Dieter Hagemann und dem Demminer Heimatverein entstanden ist.

Zur Projektseite „Sitzgelegenheiten“

 

 

 

Fertiggestellte Projekte

Der Marienhain – Dokumentation und Pflege der Grabsteine

Die Verschönerungssparte hat im August 2021 die Grabsteine auf dem Marienhain dokumentiert, gereinigt – sowie die Inschriften entziffert. Zudem wurden weitere Informationen zu den Personen und Grabsteinen recherchiert.

Zur Projektseite „Der Marienhain – Ein ehemaliger Kirchhof“

 

 

Historische Schaufensteransicht

Bis Mitte der 1990er Jahre lockte das ehemalige Todenhagen-Kaufhaus täglich hunderte Kunden aus der ganzen Region in die Hansestadt. Das Gebäude wird gegenwärtig von einer Reinigungsfirma genutzt.

Es wurden von uns mehrere Kunststoffplatten am Kaufhaus angebracht. Diese zeigen eine historische Ansicht der Straße, wodurch ein Sprung in die damalige Zeit ermöglicht wird.

Zur Projektseite „Historische Schaufensteransicht“

 

 

Tulpenbeet „ResonanzFELLd“ am Peene-Ufer

Zur Erinnerung an die Opfer der letzten Kriegstage des Zweiten Weltkrieges in Demmin wurde im Jahr 2015 nach einer Idee der Künstlerin Cora Fisch ein aus 1.000 Pflanzen bestehendes Tulpenbeet angelegt. Im April und Mai 1945 nahmen sich hier hunderte Demminer Einwohner und Flüchtlinge das Leben.

Zur Projektseite „ResonanzFELLd“